Terrasse entwässern – der wichtigste Bestandteil jeder Terrasse

Terrasse

Regenwasser auf der Terrasse kann schnell ein Problem werden, wenn kein geeigneter Ablauf vorhanden ist. Es ist nicht nur lästig, ständig das Wasser von der Terrasse zu entfernen, sondern kann auch schnell zu Schäden am Bodenbelag und der Terrassenabdichtung führen. Aus diesem Grund sollten Sie auf jeden Fall darüber nachdenken, eine Terrassenentwässerung zu installieren. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Verschiedene Methoden kurz vorgestellt

Eine Möglichkeit der Terrassenentwässerung stellt die Installation einer Drainroste- und rinnen dar. Diese werden direkt zwischen Terrassentüre und dem Bodenbelag montiert. Besonders bei einem geringen Abstand zwischen Boden und Türe oder bei barrierefreien Türen eignet sich diese Art der Terrassentwässerung sehr gut.

Eine weitere Möglichkeit stellt die Montage von Stufen- und Flächendrainagen dar. Diese werden direkt unter dem Bodenbelag angebracht. Somit kann das Wasser, welches durch die Rinnen und Fugen von Terrassenoberflächen (zum Beispiel Fliesen und Holzdielen) auf die Terrassenabdichtung gelangt, ungehindert ablaufen und so eine Ansammlung von Feuchtigkeit verhindern. Auch unschöne Flecken, welche durch die Ansammlung von Feuchtigkeit entstehen, können auf diesem Weg verhindert werden.  Zusätzlich zur Montage dieser Drainagen sollte jedoch ein Randabschlussprofil sowie Drainroste installiert werden. So können Sie sicher sein, dass Ihre Terrasse optimal vor Feuchtigkeit geschützt ist.

Wenn Sie über eine kleine Terrasse verfügen, dann ist ein Terrassenablauf wohl eine der einfachsten Wege zur Installation einer Terrassenentwässerung. Hierfür wird in einer Ecke der Terrasse lediglich ein kleiner Ablauf installiert, in welchen das Wasser ablaufen kann. Durch ein damit verbundenes Rohr wird das Regenwasser nach außen abgeleitet.

Zur optimalen Terrassenentwässerung bietet sich meist jedoch eine Kombination aus verschiedenen Methoden an.

3 Replies to “Terrasse entwässern – der wichtigste Bestandteil jeder Terrasse”

  1. Niklas

    Vielen Dank für den Artikel.
    Wer bei der Neuplanung einer Terasse an die Entwässerung denkt und in die Vollen gehen will, kann zusätzlich über eine Zisterne nachdenken. Je nach Platzangebot kann die einfach unter der Terassenkonstruktion eingebaut werden.

    Antwort
  2. Terrassengärtner

    Na da bin ich aber froh das mein Balkon gut überdacht ist, wobei beim letzten Sturm stand dieser auch etwas unter Wasser. Daher ist so eine Terrassenentwässerung schon sehr wichtig.
    beste grüße Christian

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.