Tropische Optik mit Bangkirai

Terrassendielen

Beigebraun bis rötlichbraun und dunkelrotbraun schimmern die schönen Bangkirai Terrassendielen. Für alle, die ein widerstandsfähiges, langlebiges Holz mit einer schönen Optik wünschen, ist dieses edle Holz ideal. Bangkirai Terrassendielen werden aus einem südasiatischen Waldholz gefertigt. Beim Kauf der Dielen sollten Sie somit auch auf Holz aus nachhaltiger Holzwirtschaft achten. Vertrauenswürdige Händler führen das in ihren Produktbeschreibungen an.

Fester als die heimische Eiche

Bangkirai Terrassendielen zeigen bei den Holzeigenschaften eine Festigkeit, die die hiesige Eiche um etwa 50 % übertrumpft. Das Holz ist also sehr strapazierfähig und hat hohe Werte für die Dauerhaftigkeit. Bangkirai Holz ist außerordentlich hart und schwer. Sie dürfen sicher sein, dass die Bangkirai Terrassendielen besonders gut gegen jede Art von Witterung gefeit sind. Härte und Gewicht erfordern eine starke und perfekt montierte Unterkonstruktion für den Terrassenboden. Lassen Sie sich hierfür im Handel passende Hölzer empfehlen. Sie müssen den Unterbau nicht notwendig auch aus Bangkirai Holz fertigen. Bearbeiten lässt sich das Holz allgemein recht gut. Etwas Erfahrung mit der Holzbearbeitung als Heimwerker ist sicher nützlich. Für alle Nägel und Schrauben müssen Sie unbedingt vorbohren. Achten Sie bei Bohrungen darauf, dass keine Zwichenräume zwischen Holz und Schraube entstehen.

read more

Thermoholz – robust ohne Schadstoffe

Thermoholz

Wenn Holz dem Zahn der Zeit trotzen soll, also etwa im Außen- und Gartenbereich, greift man gerne zu Tropen- oder chemisch imprägnierten Hölzern. Das muss nicht sein, denn speziell wärmebehandeltes Holz, so genanntes Thermoholz, bietet in vielerlei Hinsicht dieselben Vorteile, ohne dass Sie dafür auf teure Tropen- oder chemisch imprägnierte Hölzer zurückgreifen müssten.

Thermoholz ist relativ neu auf dem Markt und bislang eher eine Randerscheinung; allerdings mit steigender Beliebtheit. Erst zu Ende der 1990er Jahre begann man in größerem Umfang, Holz zur Stabilisierung mit Wärme zu behandeln. Etwa 24 bis 48 Stunden wird das Holz in einer sauerstoffarmen Umgebung hohen Temperaturen ausgesetzt. Dadurch findet ein Umbauprozess in der Struktur statt, der das Holz verdichtet und es weniger anfällig gegen Umwelteinflüsse macht.

read more

Ipe Terrassendielen für die edle Terrasse

Ipe Holz

Ipe Holz ist ein tropisches Baumholz aus Süd- und Mittelamerika. Die ausgezeichneten Holzeigenschaften machen das Holz sehr gefragt für Ipe Terrassendielen. Außerdem können Sie schöne Farbspiele auf der Terrasse verwirklichen. Das Holz, das in verschiedenen Nuancen von Hellbraun bis dunklerem Graubraun vorkommt, kann mehrfarbig bei den Terrassendielen verlegt werden. Besonders auf einer großen Terrasse wirkt das sehr lebendig und dekorativ.

Langlebig für Verarbeitung im Garten – Ipe Holz

read more

Dekoratives Garapa Holz für die Terrasse

Garapa Terrassendielen

Dauerhaft und von schöner Optik soll die neue Terrasse sein. Dann sollten Sie sich einmal über Garapa Terrassendielen informieren. Das Holz aus Südamerika ist sehr strapazierfähig, hat eine Langlebigkeit von bis zu 25 Jahren und zeigt mit der fast astfreien Oberfläche und der goldbraunen Farbe eine sehr ansprechende, einheitliche Optik. Was Pilze und Insekten betrifft werden die Garapa Terrassendielen in die Resistenzklasse 1 eingeordnet. Das Holz ist sehr widerstandsfähig gegen Nässe und zeigt beste Wetterbeständigkeit. An dieser Terrasse werden Sie bestimmt Freude haben.

read more

Schöne Terrasse aus Lärchenholz

Lärche Terrassendielen

Für eine Holzterrasse, die günstig und dennoch stabil und von schöner Optik ist, stellt die einheimische Lärche eine sehr gute Alternative zu manchem Tropenholz dar. Lärche Terrassendielen sind sehr beständig. Lärchenholz zeigt auch eine gute Widerstandskraft gegen Pilzbefall. Farblich haben Sie bei Lärche Terrassendielen viel Auswahl. Es gibt sehr helle Hölzer, aber auch dunkle Varianten und Holz mit rötlicher Prägung.

Schweres Hartholz mit sehr guten Eigenschaften – Lärche

read more

Rustikale Optik mit langlebigem Holz

Holzterrasse

Es muss nicht immer Tropenholz sein, wenn es um den Bau einer stabilen, langlebigen Holzterrasse geht. Die einheimische Eiche liefert ein sehr schweres Hartholz, das durchaus mit manchem Tropenholz konkurrieren kann. Mit so schönen Farben wie Gelbbraun bis Beigebraun und dunklem Braun mit dekorativer Maserung und Schatten lasst sich mit Eiche Terrassendielen ein schöner rustikaler Boden gestalten.

Eiche lässt sich gut bearbeiten

Besonders für weniger erfahrene Heimwerker ist es ein Plus: Das harte Holz der Eiche lässt sich trotz seiner Schwere großartig bearbeiten. Das trifft auf das Sägen ebenso zu wie auf die Einlassung der Schrauben und auf das Hobeln. Bei den Schrauben sollte allerdings auf Eisen verzichtet werden, weil der Rost unschöne Verfärbungen nach sich ziehen kann. Das Holz wird im Bootsbau ebenso verwendet wie für den anspruchsvollen Fassbau und für Eiche Terrassendielen. Wetterschwankungen bis zum eisigen Frost machen der Eiche nichts aus. Mit der Zeit bildet sich auf den Eiche Terrassendielen jedoch eine silbrige Patina. Das ist durchaus nicht nachteilig, führt oft sogar zu einem besonderen Effekt. Wenn Sie das nicht wünschen, können Sie die Holzoberfläche nach dem Verlegen gleichmäßig versiegeln. Auch gute Pflegemittel für Eiche Terrassendielen sorgen für den Erhalt der ursprünglichen Farbe der Oberflächen.

read more

Gegebenheiten sinnvoll nutzen – Terrassen richtig einrichten (Teil 2)

Im ersten Teil haben wir uns mit der sinnvollen Einrichtung von Terrassen beschäftigt, die nach Süden oder Osten ausgerichtet sind. Diesmal kommen wir auf die West- und Nordseite zu sprechen. Welche Möbel und welche Pflanzen sind bei der jeweiligen Lage ratsam und was ist allgemein ein schöner Hingucker auf einer Terrasse? Nutzen Sie Ihre Terrasse aus – wir zeigen Ihnen wie.

After-Work-Chillaxen: Die West-Terrasse

Gegen Abend lässt sich die Sonne auf der Westseite blicken. Besonders für Berufstätige ist diese Seite ideal: Pünktlich zum Feierabend lädt sie dazu ein, im Freien zu Abend zu essen oder sogar noch eine kleine Grillparty zu veranstalten. Auf einer gemütlichen Sitzfläche oder in einem Loungesessel lässt sich der, sich dem Ende zuneigende, Tag gut Revue passieren. Ein Tisch mit Stühlen, der zum Essen einlädt, ist ebenfalls praktisch. Um Sonnenschutz müssen Sie sich wahrscheinlich nur geringfügig Sorgen machen. Nach einem Tag im Büro fängt doch jeder gern noch die letzten Strahlen des Tages ein. Pflanzen und Blumen, die es halbschattig mögen, sind gut geeignet für Ihre West-Terrasse. Jasmin, Zierbananen und Eukalyptus fühlen sich dort auf jeden Fall wohl.

read more

Gegebenheiten sinnvoll nutzen – Terrassen richtig einrichten (Teil 1)

Wer jemals schon mal den Luxus einer eigenen Terrasse genießen durfte, der will sie nie mehr missen. Warum? Mit einem Schritt sind Sie im Freien und können Ihren Tag in der Sonne verbringen. Ob morgens zum Frühstück, mittags zum Relaxen oder abends zum Grillen. Noch schöner wird es auf Ihrer Terrasse, wenn Sie gut eingerichtet ist. Nutzen Sie für eine gelungene Einrichtung die Lage Ihrer Terrasse aus. Es macht für die Auswahl Ihrer Terrassenmöbel, Pflanzen und Bodenbeläge einen großen Unterschied, ob Ihre Terrasse eher ein schattiges Dasein führt oder täglich der prallen Sonne ausgesetzt ist.

read more

Holzlasur – Auf die richtige Anwendung kommt es an

Ob Gartenhaus, Möbel oder Terrassenbelag – Holz im Außenbereich ist den Witterungsverhältnissen ausgeliefert. Um Optik und Material zu bewahren, müssen Sie in regelmäßigen Abständen nachpflegen. Die einfachste Methode ist hierbei der Anstrich mit einer wetterbeständigen Holzlasur. Durch diese können UV-Strahlung und Nässe dem Holz nur noch wenig anhaben. Allerdings können beim Anstrich auch Fehler passieren, die es zu vermeiden gilt.

Ohne sauberes Holz hat es wenig Sinn

Es kann nicht oft genug betont werden und wird trotzdem immer wieder missachtet – Vor dem Anstrich muss das Holz sauber sein! Die Holzlasur legt einen robusten Schutzfilm über Ihr Holz, ohne Rücksicht darauf, was sonst noch alles auf Ihrem Holz liegt. Sollte dies Schmutz sein, so wird auch dieser umschlossen und von Ihnen quasi konserviert. Reinigen Sie die zu behandelten Oberflächen daher von Schmutz und Algen. Anschließend sollten Sie das Holz unter Zuhilfenahme von Schmirgelpapier anrauen, damit die Lasur besser anhaften kann und im Idealfall in das Holz eindringen kann.

read more

Holzpflaster – Es muss nicht immer Stein sein

Sie glauben alle Bodenbeläge zu kennen? Die Vorzüge von Parkett sind Ihnen genauso geläufig, wie der Aufbau von Laminat? Doch abseits der üblichen Verdächtigen gibt es einen Fußbodenbelag, der im gewöhnlichen Hausbau eher ein Nischendasein führt.

Holzpflaster hat seinen Namen nicht von ungefähr. Die Ähnlichkeiten zu Kopfsteinpflaster liegen auf der Hand. Beim Holzpflaster werden Holzklötze zu einer gepflasterten Fläche zusammengefügt, ähnlich dem Aufbau einer mit Pflastersteinen versehenen Strasse. Damit hören die Gemeinsamkeiten aber bereits auf. Anstatt aus Stein werden Holzpflaster aus scharfkantigen, nicht imprägnierten Holzklötzen hergestellt. Diese bestehen aus heimischen Hölzern wie Kiefer, Fichte, Eiche und Lärche.

read more