Der physikalische und chemische Holzschutz

Seit dem der Mensch den Werkstoff Holz für sich entdeckt hat, ist er darum bemüht ihn resistenter gegen äußere Einflüsse – wie Witterung und Schädlinge – zu machen. Zu den frühen Methoden der Holzkonservierung zählten die Verkohlung, das Verkalken, das Ölen, das Auslaugen, das Teeren und das Salzen von Holz.

Seit den ersten Anfängen haben sich die Methoden der Holzkonservierung stetig weiterentwickelt, während die Gefahren für Holz heute die gleichen wie damals sind.

Gefährdung des Holzes

read more

Holz in Gefahr – Welche Pilze Sie kennen und erkennen sollten

Keine Frage, der gemeine Hausbock oder Nagekäfer sind Besucher, auf die jeder Holzliebhaber dankend verzichtet, aber wenn Sie denken, damit sei die Skala bezüglich potentieller Bedrohungen für Ihr Holz erreicht, irren Sie leider. Neben den tierischen Zerstörern sind die Schäden durch Pilzbefall ungleich höher. Durch den Abbau der Zellwände bei Pilzbefall wird das Holz regelrecht zerstört. Die bekanntesten und gefährlichsten Pilze sollten Sie kennen und erkennen, weshalb wir Ihnen einen Überblick zum sogenannten echten Hausschwamm, dem brauen Kellerschwamm und dem weißen Porenschwamm präsentieren. Getreu dem Motto: Kenne deinen Feind!

read more

Terrassendielen aus Thermoholz – Langlebig und nachhaltig

Blog_Bild_Nachhaltigkeit

Tropische Hölzer sind für Terrassenliebhaber eine zweischneidige Angelegenheit. Auf der einen Seite sind tropische Hölzer von eine unvergleichbaren Dichte und damit auch Härte. Eine Eigenschaft die gerade für Terrassendielen von enormer Wichtigkeit ist.

Tropisches Holz ist immer ein Risiko
Schwankende Witterungsverhältnisse und alltägliche Nutzung setzen dem Belag kontinuierlich zu und führen so schnell zu Verformungen oder aufquellenden Dielen. Heimische Hölzer wie Kiefer oder Fichte hatte in diesem Bereich lange das Nachsehen, können sie doch mit den robusten Eigenschaften von tropischen Hölzern nicht mithalten. Aus diesem Grund wird heutzutage immer noch zu tropischen Hölzern gegriffen, wenn es darum geht möglichst verlässliche Terrassendielen zu verlegen. Zwar existieren mittlerweile vielseitig Kennzeichnungen, um dem Kunden möglichst nachhaltige Produkte erkennen zu lassen. Eine vollständige Sicherheit gibt es jedoch nicht. Ob das jeweilige tropische Holz eventuell zwar zertifiziert ist, tatsächlich aber doch aus dem Raubbau stammt, ist ein Risiko das sie bei der Entscheidung für tropische Hölzer bewusst mittragen müssen.

read more

Schöne Holzterrasse – Douglasie Terrassendielen

Terrassendielen

Terrassendielen aus Massivholz sind sehr gefragt. Die Kosten einer Holzterrasse rentieren sich angesichts der Langlebigkeit. Das trifft besonders auf widerstandsfähige Harthölzer zu. Die Douglasie gehört zu den Nadelbäumen, die ein sehr beständiges, schönes, Hartholz liefern. Mit den rötlichen Douglasie Terrassendielen schaffen Sie auf der Terrasse ein Bild von Wärme und Wohlbefinden.

Hier lohnt sich der Bauaufwand

Der Bau einer Massivholzterrasse bringt einigen Aufwand mit sich, zumal auch noch eine stabile Unterkonstruktion aus schwerem, resistentem Holz gebaut werden muss. Bei den dekorativen Douglasie Terrassendielen werden Sie den Bauaufwand nie bereuen, denn dieses Holz zeichnet sich durch Wetterbeständigkeit, auch bei Frost und Nässe, und hohe Resistenz gegen Pilz und Insekten aus. Hinzu kommt bei den Douglasie Terrassendielen, dass ihre Färbung alles andere als alltäglich ist. Sie zeigen sich in rotbraunen Farbtönen, die sogar dunkelrot schimmern können. Dazwischen finden Sie dieses Holz in verschiedensten helleren und dunklen Schattierungen. Die Möglichkeiten einer individuellen Terrassengestaltung sind also groß. Das Holz enthält Harzanteile, die stellenweise austreten können. Verwenden Sie zum Bau Metallverbindungen ohne Eisen und bohren Sie passgenau vor, damit keine unnötigen Öffnungen entstehen. Trotz hoher Resistenz ist ein Holzschutz nach der Verlegung wichtig.

read more

BPC – ein Terrassenbelag, der höchsten Ansprüchen genügt

Terrassendielen

Bauherren, die ihre Terrasse neu gestalten wollen, können zwischen einem klassischen Terrassenbelag aus Stein oder Holz oder einem neuen Verbundwerkstoff wie WPC (Wood Plastic Composites) oder BPC (Bamboo Plastic Composites) wählen. Letzterer überzeugt, weil es ein nachhaltiges, pflegeleichtes und bezüglich seiner Materialeigenschaften und Optik ausgezeichnetes Material ist.

Verbundwerkstoff aus Bambus und Kunststoff

Der Werkstoff BPC besteht zu 60% aus zu Pulver verarbeitetem Bambus, zu 30% aus Polyethylenen und zu 10% aus Additiven, wobei die Inhaltsstoffe thermoplastisch hergestellt werden. Die Verbindung aus Bambus und Kunststoff kombiniert die positiven Materialeigenschaften der Einzelwerkstoffe, sodass ein den Einzelmaterialien überlegenes Produkt beispielsweise in Form von BPC Terrassendielen resultiert.

read more

Terrassendielen auf Ihrem Flachdach – Die Terrasse abseits vom Garten

Vom Wohnraum auf die eigene Terrasse zu treten ist eine wunderschöne Art direkt mit der Natur in Kontakt zu treten. Aber die Terrasse muss nicht zwangsläufig in oder an Ihrem Garten errichtet werden. Auch auf einem ungenutzten Flachdach lässt sich eine Terrasse errichten. Was Sie darüber wissen sollten, erfahren Sie bei uns.

Ob es am fehlenden Garten, der zu kleinen Terrasse oder effizienter Platznutzung liegt: Es gibt gute Gründe das Dach Ihrer Garage mit einer begehbaren Terrasse aufzuwerten. Was sollten Sie also wissen, um erfolgreich eine Holzterrasse auf Ihr Flachdach zu zaubern?

read more

Cumaru – Brasilianische Eleganz

Cumaru Holz ist eine Holzart aus Brasilien. In den Regenwäldern Südamerikas wächst dieses hochwertige Holz, welches sich relativ schwer verarbeiten lässt, aber eine hohe Festigkeit und Qualität aufweist. Die Preise des Holzes liegen im fairen und angemessenen Rahmen. Der laufende Meter des Holzes liegt bei ca. 10 EUR. Auf den ersten Blick ähnelt das Holz dem Bangkirai Holz, dieses ist in Naturfarben lediglich ein wenig dunkler.

Witterungsbeständig

Cumaru Holz ist ein witterungsbeständiges Holz, was nicht zuletzt daran liegt, dass das Holz in den Regenwäldern wächst. Aus diesem Grund werden aus dem Cumaru Holz vorwiegend Cumaru Terrassendielen hergestellt. Diese sollten allerdings in regelmäßigen Abständen mit einer Lasur oder einem Schutzlack überzogen werden, um die Cumaru Terrassendielen dauerhaft haltbar zu machen. Durch ihre Witterungsbeständigkeit kann das Holz auch direkt als Terrassendiele über einem Teich oder an einem See eingesetzt werden. Eine hohe Luftfeuchtigkeit wirkt sich nicht negativ auf das Holz aus.

Qualitäten des Holzes

read more

Eiche macht jede Terrasse lebendig rustikal

 Wer das Glück hat über eine Terrasse zu verfügen, weiß, wie erholsam die Stunden auf der eigenen Terrasse sind. Um den Aufenthalt noch angenehmer und genussvoller zu gestalten, sollten Sie Eiche Terrassendielen für den Boden verwenden. Das heimische Laubholz eignet sich wegen dem hohen Abnutzungswiderstand und den ausgezeichneten Festigkeitseigenschaften besonders für den Außenbereich. Die Eiche gehört zu den heimischen Laubbäumen und hat charakteristische Zonen. Typisch für das Bild von Eichenholz sind die Markstrahlen, die sich als Spiegel auf den Radialflächen ausbreiten.

read more

Garapa – Terrassendielen aus Hartholz

Garapa ist eine Handelsbezeichnung für das Holz einer lateinamerikanischen Baumart. Terrassendielen aus Garapa besitzen eine exklusive Optik. Das Holz wird überwiegend für Terrassendielen und bei Wasserbauten eingesetzt. Mit dem Bau einer Terrasse aus Holzdielen erschaffen Sie sich einen dekorativen Aufenthaltsbereich im Freien.

Die optischen und technischen Eigenschaften von Garapa Terrassendielen

Garapa ist ein dichtes und festes Holz. Es ist sehr stabil. Garapa Terrassendielen sind im frischen Zustand zitronengelb und dunkeln später braun nach. Im Laufe der Zeit kann es zu einer natürlichen Vergrauung durch Sonneneinstrahlung kommen. Der Faserverlauf des Holzes ist zumeist gerade. Garapa besitzt eine extrem hohe Materialdichte. Es ist träge bei der Feuchtigkeitsaufnahme und trocknet verzögert mit geringer Tendenz zur Umformung und Entstehung von Rissen aus. Verglichen mit anderen Hartholzarten treten weniger Trocknungsrisse auf. Das Holz kann gehobelt und gesägt werden. Garapa lässt sich auch gut schleifen. Wegen des zum Teil auftretenden Wechseldrehwuches, sind beim Hobeln eine präzise Vorgehensweise und ein geringer Winkel zur Schnittflache notwendig, um einwandfreie Ergebnisse zu erhalten. Die eingesetzten Werkzeuge benötigen einen hohen Härtegrad. Unterstützend können hier hartmetallbestückte Werkzeuge eingesetzt werden.

read more

Terrassenküche – Kochen Sie unter freiem Himmel

Terrassenküche – das Grill- und Outdoor Cooking Erlebnis

Terrassenküche

Mit einer Outdoor Terrassenküche können Sie Ihre Familie und Freunde im Sommer so richtig verwöhnen. Wenn die Temperaturen ansteigen und es über Tage hinweg durchgehend warm ist, haben Sie die Hitze auch schnell in Ihrem Zuhause. Da stellt sich niemand gerne an den Ofen und kocht leidenschaftliche Menüs. Wir haben eine Alternative für Sie: Warum kochen Sie nicht einfach auf Ihrer Terrasse? Und damit meinen wir nicht, dass Sie sich nur noch von Gegrilltem ernähren sollen. Mit einer Outdoor-Küche lässt es sich draußen genauso gut kochen wie in Ihren vier Wänden.

read more