Eine einzige Terrasse auf Lebenszeit

Garapa Dielen

Jeder Hausbesitzer wünscht sich eine Terrasse, die ihm wenig Arbeit beschert und trotzdem extrem langlebig ist. Zudem sollte sie sowohl optisch eine Augenweide als auch praktisch in der Nutzung sein. Dies kann eine Terrasse, die aus Garapa Terrassendielen gefertigt wurde, garantieren.

Was ist Garapa Holz?

Das Garapa Holz stammt aus Südamerika, vorwiegend aus Brasilien. Sein botanischer Name lautet Apuleia leiocarpa. Es sticht unter den verschiedenen Hölzern durch seine honig-gelbe Farbe hervor. Im Gegensatz zu anderen Hölzern zeigt es nur eine geringe Tendenz zur Vergrauung. Ebenso sind nur wenig Äste oder Risse zu verzeichnen. Es ist nur eine geringe Neigung zum Ausbluten bzw. zur Splitterbildung vorhanden. Gemäß DIN EN350-2 werden die Garapa Terrassendielen in die Härteklasse 1 – 2 eingestuft. Darunter ist „sehr dauerhaft bis dauerhaft“ zu verstehen. Somit kann sich eine Lebensdauer von 25 und mehr Jahren ergeben. Insekten- oder Pilzbefall ist nur selten zu entdecken. Des weiteren nimmt diese Holzart kaum bis gar kein Wasser auf. Um als Garapa Terrassendielen eingesetzt werden zu können, müssen die Dielen glatt geschliffen und poliert werden. Anderenfalls weisen sie eine recht grobe und unregelmäßige Oberfläche mit einheitlicher Maserung auf.

read more

Die Terrasse als Eyecatcher

Terrassendielen

Jeder Hausbesitzer, der über eine Terrasse verfügt, möchte diese auch im besten Licht erstrahlen lassen. Doch nicht nur dieser Wunsch ist als Entscheidungskriterium anzusehen, wenn es darum geht, neues Terrassenholz auszuwählen. Ebenso wichtig ist die Resistenz und der Härtegrad des Holzes. Viele Harthölzer, die aus Europa stammen, sind gut, aber aus Asien und Südamerika kommen Hölzer, die unsere einheimischen fast in den Schatten stellen. So auch die Tatajuba Terrassendielen.

Was macht sie so besonders?

read more

Tradition gegen Moderne

Linoleumböden

Linoleumböden gibt es bereits seit mehr als 150 Jahren. Echtes Linoleum – also nicht PVC – ist ein Produkt aus Lein- oder Sojaöl und mehreren Füllstoffen, wie etwa Kork- oder Holzmehl, auf einer Trägerschicht aus Jutegewebe; beinahe ein Naturprodukt also. Laminatböden sind viel jünger: Erst seit etwa 1980 sind sie auf dem Markt erhältlich. Die Eigenschaften der beiden Bodenbeläge unterscheiden sich in fast allen Punkten. Welcher ist der Richtige für Ihre Wohnung?

Der Klassiker für hohe Belastung

read more

Ein Hauch von Exotik

Laminat

Bambus Laminat ist ein ungewöhnlicher Bodenbelag und kann hierzulande Erstaunen hervorrufen. Die Bambuspflanze gehört zu der Familie der Süßgräser und wächst auf der ganzen Welt. Nur in Europa und der Antarktis ist Bambus nicht heimisch. Wo die Blätter dem Stamm entspringen, bildet sich die typische Wachstumsfurche, die auch dem Bambus Laminat sein originelles Aussehen verleiht.

Diese ungewöhnliche Maserung ist für das exotische Aussehen verantwortlich, das in jedem Wohnraum eine freundliche Atmosphäre schafft. Dieser Bodenbelag wird in einer Reihe neutraler Brauntöne angeboten, die sich fast überall einsetzen lassen. In den vergangenen Jahren ist Bambus sehr beliebt geworden, vielleicht auch, weil Bambus Bilder von Ferien in tropischer Wärme hervorruft. Besonders gut macht sich die entspannende, an harmonische Natur erinnernde Bambusoptik in Schlaf- und Wohnräumen.

read more

Große Auswahl, kleine Preise

Baumärkte

Das ist seit Jahren die Leitlinie des Baumarktes Hagebaumarkt. Dabei reicht die Auswahl von den klassischen Dingen für den Gartenbau bis zur Ausstattung für die heimische Küche. Die Märkte sind dabei in ganz Deutschland verteilt, wobei mittlerweile auch die Möglichkeit besteht, sich die gewünschten Produkte nach Hause liefern zu lassen. Befindet sich der Kunde allerdings zum Beispiel nur ein paar Minuten entfernt vom nächsten Markt, so kann auch dorthin kostenfrei das gewünschte Produkt bestellt werden. Die Mischung aus Markenprodukten und hochwertigen, aber dennoch günstigen Produkten nicht so sehr bekannter Hersteller, zeichnet Hagebaumarkt dabei seit seiner Gründung besonders aus.

read more

Linoleum richtig verlegen

Linoleum verlegen

Linoleum ist ein sehr langlebiger, wasserfester und robuster Bodenbelag. Damit der neue Linoleumboden aber halten kann, was er verspricht, müssen Sie auch fachgerecht das Linoleum verlegen. Kalkulieren Sie bitte ein, dass Linoleum verlegen einiges an Zeitaufwand mit sich bringt.

Schritt für Schritt zum neuen Boden

Bevor Sie das Linoleum verlegen, muss sich das flexible Material erst dem Raumklima anpassen. Etwa 24 Stunden sollte der Bodenbelag in der Wohnung „ruhen“. Während dieser Zeit bereiten Sie den Untergrund vor. Risse und Dellen müssen unbedingt beseitigt werden. Ist der Boden sehr uneben, kann ein Sperrholzboden unter dem Linoleum verlegt werden. Die Sockelleisten müssen entfernt werden, ebenso verschraubte Wandmöbel oder Badinstallationen, wie beispielsweise das WC. Bei kleinen Räumen können Sie in einem Stück das exakt zugeschnittene Linoleum verlegen. In großen Räumen lässt sich Linoleum in Bahnen oder Platten verlegen. Bei jedem Zuschnitt sollten Sie für die Seiten vorsorglich etwa 2,5 cm mehr berechnen. Nach dem Verlegen den Boden nachzuschneiden ist viel einfacher als entstehende Lücken auszubessern. Dann wird der Boden passgerecht ausgelegt, danach folgt der nächste Schritt beim Linoleum verlegen: Das Verkleben. Beachten Sie die Hinweise des Herstellers des Linoleums. Manche Böden werden nur am Rand, andere vollflächig verklebt.

read more

Unterkonstruktion für Terrassendielen – Wie legt man sie an?

Terrassendielen Unterkonstruktion

Wer eine Terrasse mit Terrassendielen bauen will, kommt nicht daran vorbei, sich eine Terrassendielen Unterkonstruktion zu bauen. Diese Unterkonstruktion ist aus mehreren Gründen notwendig. Terrassendielen bestehen hauptsächlich aus Holz. Holz hat die Eigenschaft, Feuchtigkeit anzuziehen und zu speichern. Ist das Holz dauernd Feuchtigkeit ausgesetzt, zersetzt es sich und wird anfällig für Schadinsekten.

Die Terrassendielen Unterkonstruktion hilft, das empfindliche Baumaterial vor Feuchtigkeit von unten zu schützen und das eingebaute Gefälle sorgt dafür, dass Nässe, die sich oben auf der Terrassendiele sammelt, ablaufen kann.

read more

Robinie Terrassendielen als Alternative zum Tropenholz

Terrassendielen

Es gibt in Mitteleuropa keine andere Holzart, die so resistent gegen Pilze und Schädlinge ist, wie die Robinie. Gleichzeitig ist das Holz sehr witterungsbeständig. Im Außenbereich hält es bis zu 8 Jahrzehnte.

Vollwertige Alternative zu tropischen Hölzern

Viele wissen nicht, dass Robinie Terrassendielen ein wirklicher Ersatz für Tropenholz sind. Seit einigen Jahren wird die Robinie sogar bereits für Schiffsdecks verwendet. Robinie Terrassendielen sind haltbarer als das tropische Bangkirai. Trotz seiner Härte ist es zäh und elastisch. Robinie Terrassendielen sind im Neuzustand gelblich bis olivbraun. Mit der Zeit dunkeln sie zu einem goldbraunem Farbton nach. So wirkt das Erscheinungsbild sehr natürlich und warm.

read more

Bambus Terrassendielen mit edler Ausstrahlung

Terrassendielen

Neben einheimischen Hölzern werden in letzter Zeit vor allem Tropenhölzer als Material für Terrassendielen bevorzugt. Vielleicht möchten Sie lieber eine Alternative nutzen. Hier kämen Bambus Terrassendielen in die engere Wahl.

Ökologische Erzeugung

Bambus ist als ein sehr schnell nachwachsender Rohstoff bekannt, der auf ökologischer Basis erzeugt wird. Er gilt unter Fachleuten als die Alternative zu tropischen Hölzern. Wenn Sie beim Fachhandel kaufen, können Sie nachvollziehen, ob die Bambus Terrassendielen aus nachhaltigem Anbau stammen. Legen Sie auch Wert darauf, ob die Bambus Terrassendielen ohne Zwischenhändler direkt vom Standort der Produktion kommen.

read more

Verbesserte Holzeigenschaften bei Thermoesche

Terrasse

Natürliche Materialien sind im Trend. Holz spielt dabei eine wichtige Rolle. Sowohl im Haus wie auch im Garten und auf der Terrasse sind schöne Hölzer zur Gestaltung gefragt. Die widerstandsfähigsten und härtesten Hölzer kommen aus den Tropen. Im Sinne der Umwelt möchten Sie vielleicht auf Tropenholz für die Terrasse verzichten. Nur wenige einheimische Bäume bieten eine gleichrangige Alternative. Eine echte Alternative sind Thermoesche Terrassendielen. Durch eine spezielle Hitzebehandlung werden die Hölzer langlebiger, gewinnen bessere Holzeigenschaften. Ein zusätzlicher Effekt ist eine schöne Farbvertiefung. Die dunkle Färbung wirkt äußerst attraktiv.

read more