Aus Alt mach Neu – Holztüren richtig aufbereiten

Passen die vorhandenen Holztüren nicht zum Renovierungsplan, können diese entweder mit sehr viel Aufwand ausgebaut oder aber kostengünstig wieder aufbereitet werden. Alte Türen sollten dabei nicht nur einfach überstrichen werden. Mit den richtigen Arbeitsschritten gelingt das Herrichten aber problemlos.

Unbehandelte Holztüren – schnell aufgefrischt!

Unbehandelte alte Türen sind mit wenig Aufwand wieder ansehnlich. Kratzer und Dellen können mit einem Dampfbügeleisen entfernt werden. Nach der Dampfbehandlung wird mit sehr feinem Schleifpapier die behandelte Fläche plan geschliffen. Soll die Oberfläche zusätzlich behandelt werden, kann zwischen unterschiedlichen Lacken, Lasuren, Beizen oder Öl- und Wachsmischungen gewählt werden. Dabei sind die jeweiligen Verarbeitungshinweise des Herstellers zu beachten.

Vorbehandelte Oberfläche – nicht einfach überstreichen!

Nicht immer handelt es sich bei den alten Türblättern und Zargen um unbehandelte Oberflächen. Besonders in Altbauten wurden früher alte Türen einfach überstrichen. Dies sieht allerdings im Laufe der Zeit mehr als unschön aus. Hier gilt es in der Regel erst einmal, die alten Farb- oder Lackschichten zu entfernen und die eigentliche Oberfläche der Türe freizulegen. Lediglich bei dünnen Lackschichten kann es ausreichend sein, die Fläche anzurauen. Bei dieser Variante kann einfach wieder über den alten Lack gestrichen werden. Sind mehrere Schichten vorhanden, bedeutet die Restaurierung mehr Aufwand.

Schritt für Schritt – Viele Wege führen zur Tür

Es gibt mehrere Methoden, die alten Schichten zu entfernen. Besonders mit Schleifpapier bietet es sich für weniger handwerklich geschickte Personen an. Mit etwas mehr Können kann auch eine Heißluftpistole genommen werden. Vorsicht hat hier oberste Priorität! Abbeizmittel und andere Lacklöser sollten nur in erfahrene Hände. Sind alle Schichten entfernt können Löcher mit Spachtelmasse ausgebessert werden. Anschließendes Schleifen bereitet die alte Tür für den finalen Anstrich vor und lässt schon bald die Tür in neuem Glanz erstrahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.