WPC Terrassendielen – die günstige Alternative

WPC Terrassendielen – die Eigenschaften und Vorteile

WPC Terrassendielen

Holz ist ein robuster  und natürlicher Werkstoff, der sich sehr gut für die Herstellung von Terrassendielen eignet. Doch Holz benötigt auch viel Schutz gegen Witterung und gegen Schädlinge, damit es auch robust bleibt. Dafür werden vor allem europäische Hölzer mit den unterschiedlichsten Verfahren behandelt, um sie noch länger haltbar zu machen. Daneben gibt es nachtürlich auch Tropenhölzer, die von Haus aus eine höhere Widerstandskraft mitbringen und daher solcher Behandlungen nicht bedürfen. Doch deren Abbau ist umstritten und am Ende ist es gleichgültig, welches Holz sie wählen – die alljährliche Behandlung mit Lasuren und Pflegemitteln benötigen sie alle. Andernfalls werden sie von der Feuchtigkeit durchsetzt und bleichen schneller durch die Sonneneinstrahlung aus.

Ein anderer Werkstoff hat sich allerdings gut gegen Schädlinge und Feuchtigkeit bewährt – der Kunststoff. Aus der Kombination der beiden entstanden die WPC Dielen. Dies sollen alle Vorteile beider Parteien vereinen. Bei der Herstellung wird der Kunststoff mit den Fasern der entsprechenden Holzart und diversen Stabilisatoren für UV Beständigkeit vermischt, woraus schließlich der Verbundstoff WPC (Wood Polymer Composites) entsteht.

Dieser formbare Stoff wird dann schließlich zu Brettern oder WPC Dielen verarbeitet. Dielen aus WPC sind splitterfrei und reißen nicht. So ist barfuß laufen auf den WPC Terrassendielen kein Problem. Auch bleichen diese nicht so schnell aus wie Holzdielen und sind weitaus resistenter gegen Feuchtigkeit und Pilzbefall.

Allerdings liegt der Holzanteil der WPC Dielen bei mindestens 50 Prozent. So kann dieser Anteil dennoch zu bekannten Holzeigenschaften führen. Ein fachmännisches Verlegen der Dielen ist daher sehr wichtig. Staunässe vertragen auch WPC Terrassendielen nicht. Sorgen Sie auf jeden Fall dafür, dass Wasser abfließen kann und eine Durchlüftung möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.